Bettwäsche – Die verschiedenen Qualitäten

Batist

Batist-Bettwäsche wird aus feinfädiger Baumwolle in Leinwandbindung gewebt. Dadurch ist diese besonders leicht und angenehm in der warmen Jahreszeit.

Biber und Flanell

Der kuschelweiche, ein- oder beidseitig aufgeraute Oberflächenflausch umgibt Sie mit wohliger Wärme. Durch seine atmungsaktiven, temperaturausgleichenden und feuchtigkeitsabsorbierenden Vorzüge sorgt er dafür, dass das Klima für den Körper ideal bleibt. Feinbiber ist besonders dichtflauschig. Flanell-Bettwäsche ist feinfädig und etwas leichter. Beide werden aus Baumwolle gewebt und schonend angeraut. Bei Wäsche im Schongang ist Bügeln meist überflüssig.

Damast

Damast hat seinen historischen Ursprung in „Damaskus“ und immer eine Musterung im Warenbild, welche durch ein spezielles Webverfahren (Jacquard) erreicht wird. Es ist feinfädig, dicht gewebt, mit dezentem Glanz. Aus langfaserigen, reinen Baumwollgarnen, mercerisiert und supergekämmt. Mako-Brokat-Damast ist eine besonders hochwertige, sehr feinfädige Damast-Ausführung.

 

Jersey

Jersey ist die Bezeichnung für eine hochwertige Strick- oder Wirkware. Jersey ist sehr weich und anschmiegsam, zudem leicht, atmungsaktiv und saugfähig, bügelfrei und trocknergeeignet. Single-Jersey ist einseitig gestrickt, Interlock-Jersey ist doppelt gestrickt und somit fester, stabiler und auch wärmer. Als Stoffbasis dient nur hochwertige Baumwolle.

 

Leinen

Die Flachs- oder Leinenfaser wird aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen. Es handelt sich um eine ökologisch wertvolle Bastfaser. Leinen nimmt bis zu 35% Luftfeuchtigkeit auf und tauscht diese Feuchtigkeit auch schnell mit der Umgebungsluft aus. Leinen trocknet sehr schnell und wirkt in heißen Sommernächten angenehm kühlend. Die hohe Reißfestigkeit macht das Leinen scheuerfest und strapazierfähig.

 

Microfaser

Die Fasern der Microfaser sind besonders feinfädig und temperaturausgleichend, dadurch herrscht jederzeit ein trockenes und angenehmes Schlafklima. Microfaser-Bettwäsche wird aus Polyester hergestellt.

 

Nicky-Velours

Als Velours werden alle Gewebe mit aufgeschnittener Schlinge bezeichnet (Samtähnliche Struktur). Nicky ist ein aufgeschnittener Wirkplüsch aus Strick- oder Wirkware und somit auch noch viel weicher als gewebte Veloursware.

 

Perkal

Perkal ist ein in Leinwandbindung gewebter Baumwollstoff. Er ist besonders leicht und atmungsaktiv.

 

Renforcé

Der weiche, glatte Stoff wird aus mittelfeiner Baumwolle in Leinwandbindung gewebt und ist dadurch besonders atmungsaktiv und hautangenehm.

 

Satin

Satin ist der französische Begriff für Atlas. Durch die besondere Webart der Atlasbindung hat Satin einen seidigen Glanz. Hierfür werden nur die besten Baumwollgarne verwendet. Satin ist vor allem anschmiegsam, hautsympathisch und atmungsaktiv.

 

Seersucker

Seersucker, damit bezeichnet man jenen Krepp-Effekt, der entweder durch Prägung oder durch gewebte Konstruktion hervorgerufen wird. Seersucker ist pflegeleicht und braucht bei sachgemäßer Pflege nicht gebügelt zu werden. Der Kräusel-Effekt bleibt auch nach vielen Wäschen permanent erhalten. Es wird unterschieden zwischen Seersucker (Leinwandbindung), Satin-Seersucker (Atlasbindung) und Winter-Seersucker (angeraut).

 

Weichfrottier

Weichfrottier ist eine Baumwoll-Polyester-Mischqualität. Der körperzugewandte Schlingenflor ist aus reiner Baumwolle. Der geringe, nicht spürbare Polyester-Anteil an der Stoffrückseite sorgt für die bequemen Pflegeeigenschaften. Weichfrottier ist absolut bügelfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.