Der Tag des Kusses

Am 6. Juli 2012 ist wieder Tag des Kusses. An diesem Tag (natürlich auch an allen anderen) darf und soll geküsst, gebusselt und geknutscht werden, was das Zeug hält. Es wird geschätzt, dass ein Mensch bis zu seinem 70. Lebensjahr ungefähr 76 Tage lang mit küssen verbracht hat.

Doch woher kommt eigentlich die Geste des Kusses? Genau weiß man es nicht, aber Experten und Forscher vermuten, dass der Ursprung des Kusses nicht wirklich romantisch ist, sondern von der Essensaufnahme der Affen abgeleitet wurde und sich später vermutlich ein Begrüßungsritual entwickelt hat.

Egal ob Luftküsse, Wangenküsse, verliebte Küsse, zarte Küsse, erotische Küsse, feuchte Küsse, Zungenküsse,… – wie der Kuss auch aussieht, er ist immer ein Zeichen der Zuneigung. Ob es bei dem Kuss um Liebe, Freundschaft, Lust oder Leidenschaft geht, hängt immer vom Küsser und der Art des Kusses ab.

Es heißt auch, dass über 40% der Männer beim Knutschen an Sex denken, Frauen hingegen denken angeblich an nichts und genießen nur den Moment. Doch stimmt das? Woran denkt ihr dabei?

Als Teenager und als junger Erwachsener ist küssen für jeden eine ganz normale Sache, doch sollte man das ganze Geknutsche mit zunehmendem Alter nicht aufhören?- Nein, ganz im Gegenteil! Das regelmäßige Knutschen und Küssen ist auch in jahrelangen Beziehungen noch sehr wichtig! Für viele ältere Menschen wir der Kuss irgendwann eine besondere Form der Intimität, für manche wird er sogar intimer als der Geschlechtsakt.

In jungen Jahren sieht man das vielleicht noch nicht so, da ist „Knutschen ohne Verpflichtungen“ noch richtig aufregend und eine willkommene Gelegenheit sich Auszutoben und Emotionen zu zeigen.

Von 10 Menschen, die wir befragt haben, konnten sich nur noch 4 an ihren ersten Kuss erinnern. Könnt ihr euch noch an euren ersten Kuss erinnern? Wie war er? Schön, feucht, zärtlich, perfekt, eklig,….????

Küssen ist wohl die schönste Nebensache der Welt, denn küssen ist auch gesund. Beim Küssen wird das Immunsystem gestärkt, die Gesichtsmuskeln werden trainiert, es werden Glückshormone ausgeschüttet und man verbrennt sogar noch Kalorien dabei!

Bei vielen ist der Kuss bzw. das Bussi links und rechts auf die Backe zum Begrüßungsritual geworden, trotzdem ist diese Kuss-Sitte von Mensch zu Mensch überall anders. In Japan und Indien werden Küsse unter Unverheirateten in der Öffentlichkeit oftmals als Erregung öffentlichen Ärgernisses angesehen und auch bestraft.

Egal ob Busserl, la bise (Frankreich), Schmatzer, il bacio (Italien), Knutscher, el beso (Sapnien), Kuss oder Bussi am Tag des Kusses muss geküsst werden!

Zeigt eurem Partner wieder mal so richtig, wie wichtig er euch ist und küsst ihn mal wieder gaaaanz innig und lange! So ein intensiver Kuss bringt Schwung in die Beziehung!

Natürlich dürft ihr auch euren Freunden wieder mal einen richtigen Schmatzer auf die Backe drücken und ihnen damit zeigen, wie wertvoll sie euch eigentlich sind! Seid nicht schüchtern, schließlich ist ein Kuss ein Zeichen bzw. eine Geste der Zuneigung und Wertschätzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.