Eine Reise in die Türkei – Ein Blick hinter die Kulissen

Ende Juni haben sich unsere Geschäftsführerin Frau Müller, Herr Kigle (Produktmanager im Bereich Bettwäsche bei Erwin Müller) und Herr Wejnar (Leitung QM/Qualitätssicherung bei Erwin Müller) auf den Weg in die Türkei gemacht.

Wir lassen auch einige unserer Produkte (z.B. Eigenmarke) in der Türkei fertigen. Die technischen Voraussetzungen, Erfahrungen sowie der direkte Zugriff auf die Rohbaumwolle sind dort zentral gegeben. Auch die gute Infrastruktur, die fairen Lohnkosten und die nähe an Europa sprechen hier deutlich für die Türkei als Fertigungsland. Dort befinden sich viele Lieferanten/Hersteller von denen wir Artikel, wie Bettwäsche, Frottierwaren usw. beziehen. Damit es zwischen den türkischen Lieferanten/Herstellern und der Versandhaus Erwin Müller GmbH keine sprachlichen Verständigungsprobleme gibt, arbeiten wir vor Ort seit langem mit einer Agentur zusammen, die uns hier betreut und unsere Wünsche an die verschiedenen Firmen in der Türkei weiterleitet. Die Agentur wird übrigens von zwei Geschwistern geleitet die beide lange Jahre in Deutschland gelebt haben und sowohl die türkische als auch die deutsche Sprache perfekt beherrschen.

Anlass des diesjährigen Besuches waren u.a. Produkt-Neuheiten, Änderungen, neue Lieferanten, die Bemusterung diverser neuer Kollektionen und Dessigns, Feststellung des allgemeinen IST-Zustandes und natürlich auch das weitere Kennenlernen der einzelnen Firmen. Sowohl bestehende als auch neue Produktionsfirmen. Dies dient z.B. der stetigen Effizienzsteigerung als auch der kurzlebigen Aktualität der bestehenden Designs an sich.

Bei diesen Besuchen werden auch eventuell vorhandene Qualitäts-Probleme diskutiert und versuch diese gleich vor Ort, möglichst gemeinsam zu beheben. Um unseren Kunden auch stets attraktive Angebote anbieten zu können, machen auch stets Preisverhandlungen erforderlich. Außerdem werden technische Anpassungen geplant, welche die Qualität und auch Verfügbarkeit verbessern sollen. Natürlich wird auch hier immer die Produktion selbst besichtigt, damit man sich ein weiteres Bild über den Lieferanten/Hersteller bzw. dessen technische Ausstattung machen kann. Hier wird dann auch ersichtlich, in welchem Zustand sich die Produktionsanlagen befinden und ob die Auslastung der Anlage gegeben ist. Denn ein Produktionsausfall mit hohem Lieferverzug könnte verheerende Folgen haben. Aber dafür hat unser Herr Wejnar, ein Textilveredlungsmeister mit langjähriger Produktionserfahrung einen Blick.

Während der Besichtigung der Produktionsanlagen hat man auch stets einen besonderen Blick auf die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter der unterschiedlichen Firma. Unter welchen Bedingungen müssen die Mitarbeiter dort arbeiten? Sind sie zufrieden & motiviert? Arbeiten Sie in klimatisierten Räumen ohne merklichen Zeitdruck? Neben Qualität, Preis und Verfügbarkeit spielen die Arbeitsbedingungen unter denen unsere Artikel produziert werden, ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Wir fühlen uns hier in der Pflicht. Nachhaltigkeit bei den Arbeitsbedingungen sind in der globalen Lieferkette ein sehr wichtiges Thema. Das ist auch stets mitentscheidend für unsere hohe Qualität!

Einige neue Designs wurden begutachtet und sehr positiv aufgenommen. Die verwendeten Materialien und die Verarbeitung wurden genauestens unter die Lupe genommen. Dabei wurde auch gleich besprochen, welche Artikel eventuell in die neue Kollektion mitaufgenommen werden.

Dieser Türkei-Besuch hat erneut bestätigt, dass es nur sinnvoll sein kann, vorhandenes Potential auszubauen, weitere ortsansässige Lieferanten zu forcieren und diese dann auch stetig an unsere Vorgaben und die Kundenwünsche anzupassen. Nur dies wird unseres Erachtens weiter zum Erfolg führen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.