Tipps zum richtigen Saunieren

EM37_2539_06

Bald kommt sie wieder, die kalte, nasse Jahreszeit. Draußen wird es ungemütlich und an fast jeder Ecke lauert eine Erkältung… Es gibt viele Möglichkeiten dem vorzubeugen, aber was ist bei dem Wetter entspannender als ein Besuch in der Sauna.

Saunieren heißt nicht nur ausziehen und rauf aufs Handtuch, man sollte auch einige Dinge beachten bevor man einen Saunagang beginnt, sonst kann das Vergnügen auch schnell mal auf den Kreislauf gehen…

In einer Sauna liegt die Temperatur meist zwischen 80°C und 100°C, selten auch bis zu 130°C. Da ist es nicht verwunderlich, wenn man hier ins Schwitzen kommt. Doch was bewirkt eigentlich ein Saunagang, außer dass man danach schweißgebadet ist?

Das Saunieren trainiert Herz- und Kreislauf, stärkt das Immunsystem, Verbesserung der Durchblutung, Atemwege werden freier, regt den Stoffwechsel an, lockert und entspannt die Muskulatur, löst Verspannungen, verbessert die Beweglichkeit, kann Erleichterung verschaffen bei Rücken- und Gelenkschmerzen, regt die Hauttätigkeit an und erhöht das Wohlgefühl.

Trotzdem sollte man bei Bluthochdruck, Nierenerkrankungen, Risikoschwangerschaften, Krampfadern, Schwangerschaftskrämpfen und vorzeitig auftretenden Wehen grundsätzlich auf den Saunabesuch verzichtet werden.

Der Saunabesuch sollte auch nicht übertrieben oder zu häufig durchgeführt werden. Zwei Saunagänge pro Woche sind normalerweise ausreichend. Falls es zu warm wird, oder sich ein Unwohlsein ausbreitet, einfach die Sauna verlassen.

Mit diesen Tipps wird der Gang in die Sauna ein tolles Erlebnis:

  • Vor der Sauna keine schweren Mahlzeiten einnehmen.
  • Aufs Trinken sollte man während eines Saunagangs verzichten wenn man Entschlacken möchte, lieber erst danach.
  • Wenn der Saunagang mit Sport verbunden wird, sollte unbedingt warten bis sich der Puls normalisiert hat.
  • Ist man gerade ein bisschen durchgefroren, sollte man sich unbedingt erst ein bisschen aufwärmen und schauen, dass man sich akklimatisiert. Das geht ganz einfach mit einer warmen Dusche oder einer Tasse Tee.
  • Apropos Duschen. Vor dem ersten Gang unbedingt einmal Duschen. Wenn die Haut gereinigt und getrocknet ist kann man starten.
  • Der erste Gang sollte so ca.10 Minuten dauern, ein zweiter maximal 15 Minuten. Lieber heiß und kurz, als lau und lang.
  • In Rückenlage lässt es sich am Besten saunieren, denn dann ist der Körper in einer Temperaturzone. Um den Körper auf das Aufstehen und den Wechsel in die Kälte vorzubereiten, sollte man zwei Minuten vor Schluss die Sitzposition einnehmen und nach unten wandern.
  • Nach einem Saunagang ab an die frische Luft und langsam auf- und abgehen. Bevors kalt wird wieder rein gehen und kalt abduschen oder in ein kaltes Tauchbecken gehen.
  • Ein warmes Fußbad erweitert die Blutgefäße. Auch nach einem Eisbad ist im Körper noch eine Menge Wärme gespeichert, die so an die Hautoberfläche kommt. So können sie schon mal entspannen und ein bisschen nachschwitzen.
  • Ist das Fußbad beendet, ab auf die Liegen und mindestens 15 Minuten (bei schöner Musik oder einem guten Buch) entspannen…
  • Nach dem letzten Saunagang nicht mehr mit Duschgel duschen, denn die Haut ist jetzt absolut sauber. Ansonsten trocknet die Haut nur aus, der Säureschutzmantel gerät aus dem Gleichgewicht. Sinnvoll ist es, die Haut im Anschluss mit einer reichhaltigen Creme zu verwöhnen.

Nehmt euch Zeit, um danach etwas zu entspannen und richtig abzukühlen. Aber Vorsicht, dass ihr euch nicht verkühlt. Am besten in einen kuscheligen Bademantel von Erwin Müller schlüpfen.

Sauna

Hier findet ihr eine Auswahl unserer tollen Artikel, die perfekt sind für einen Besuch in der Sauna:

http://www.erwinmueller.de/blog/sauna.php

Wir wünschen einen erholsamen, wohltuenden Saunabesuch!

Leave a comment

6 Comments

  1. Ein Fußbad nach dem Saunieren habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Aber das Eisbad ist immer super toll, vor allem wenn man ein Eisbad im Garten hat und die Sauna in einem Gartenhäuschen :)

  2. Vielen Dank für die tollen Tipps! :)

    Viele Grüße
    Jessica

  1. Wohlfühlprogramm für Bad und Sauna | Presse-Board.de
  2. Wohlfühlprogramm für Bad und Sauna
  3. Wohlfühlprogramm für Bad und Sauna | Presseportal der Medienagentur Pflumm
  4. Wohlfühlprogramm für Bad und Sauna - weltjournal.de – Presseportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.