3 – Weihnachten in anderen Ländern: POLEN

POLANDFLDas schönste Fest im Jahr ist für die Polen Weihnachten. In der katholischen Kirche beginnt schon am ersten Adventssonntag Weihnachten, wenn die erste von vier Kerzen angezündet wird. Die Weihnachtsobladen gehören in Polen traditionell zum Heiligen Abend. Es handelt sich hierbei um große eckige Backobladen auf denen meist ein Bild zu sehen ist.

Die Familie sitzt bei Kerzenlicht am Weihnachtstisch, wo zunächst die Weihnachtsgeschichte vorgelesen und gebetet wird. Im Anschluss werden die Oblaten miteinander geteilt und man wünscht sich Frohe Weihnachten.

Die Menschen in Polen glauben, das Christkind kommt auf einem Esel aus dem Himmel geritten. Daher legen die Leute unter den Weihnachtsbaum immer etwas Heu für den Esel. Im Zimmer wird das Lampenlicht gelöscht und Wachs- und Wunderkerzen angezündet. Die Geschenke liegen bereits unter dem Baum. Sankt Nikolaus kommt in manchen Familien zu den Kindern nach Hause. Gekleidet ist er mit einem langen roten Mantel und einer Zipfelmütze, er hat einen langen weißen Bart und trägt die Geschenke auf seinem Rücken in einem großen Sack. Nach der Bescherung wird zusammen gesungen.

Das große Festmahl beginnt, wenn der erste Stern am Himmel zu sehen ist. Es gibt immer zuerst eine Suppe, die in jeder Region anders ist. Anschließend gibt es ganz traditionell Fisch. Das Essen endet mit ganz besonderen Kuchen, wie Lebkuchen, Mohnkuchen und Mohn- oder Marmeladenstriezel. Es gibt noch einen besonderen Brauch: Man legt auf den festlichen Tisch unter eine Kerze einen Groschen, dieser soll die Armut abhalten. Nach dem Essen ist die große Geschenkverteilung. Jeder bekommt etwas, auch wenn er die Familie unangekündigt besucht.

Auch in Polen besucht man die Mitternachtsmesse, die dort Hirtenmesse oder auch Pasterka genannt wird. Damals taten die Hirten dies, weil sie dort Jesu Geburt gefeiert haben. Da die Tiere damals die ersten Zeugen bei der Geburt Jesu im Stall waren, sind auch diese an diesem Abend beteiligt. Laut Sage beginnen sie an diesem Abend nach Mitternacht zu sprechen und erzählen davon, wie sie von den Menschen behandelt werden.

„Wesolych Swiat“ (oder wenn man es mit den richtigen Buchstaben schreiben will: „Wesołych Świąt“), das heißt „Frohe Weihnachten!“ auf Polnisch :-).